CFDs sind komplexe Instrumente und haben aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.72.02% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs mit INFINOX.Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Spreads und Margen

Der Handel an den Finanzmärkten hat seine eigene Sprache, daher ist es wichtig, sich mit den Grundlagen vertraut zu machen, bevor man richtig einsteigt. Einige der wichtigsten und vielleicht kompliziertesten Begriffe beschreiben die Welt der Spreads und Margins. Obwohl es hier viele Variablen gibt, wird hier die Funktionsweise vom Margins und das Potenzial für Gewinne oder Verluste verständlich erklärt.

Klicken Sie hier, um eine vollständige Liste der Spreads, Margen und Hebel für alle Infinox-Produkte anzuzeigen.

Spreads

Wenn man die Differenz zwischen dem Bid-(Kauf-)Preis und dem Offer-(Verkaufs-)Preis betrachtet, ist der Unterscied zwischen diesen Größen das, was als Spread bezeichnet wird.
Wenn der Marktkurs für GBP/USD 1,34550 beträgt, könnte der Geld-/Briefkurs mit 1,34540 (Geld(Bid-)/1,34560 (Brief/Offer) angegeben sein. Das ist ein Spread von 2,0 Pips, was bedeutet, dass Sie bei einem Pip unter dem aktuellen Marktkurs kaufen können und eine Preisänderung Ihrer Investition von mehr als 2 Pips benötigen würden, um bei Ihrem Handel einen Gewinn zu erzielen.
Viele Broker sagen, dass sie enge Spreads anbieten, womit sie eine knappere Differenz zwischen dem Marktkurs und dem Geld-/Briefkurs meinen.
Da der Spread der Bereich ist, wo Broker ihren Gewinn erzielen, ist es bei einem sehr engen Spread ziemlich wahrscheinlich, dass sie eine Provision auf die Endsumme Ihrer Handelstransaktion erhalten.Je nach der Größe Ihrer Transaktion kann es für Sie effizienter sein, eine feste Provision (bei größeren Transaktionen) oder bei kleineren Transaktionen lieber den Spread zu zahlen.

Margins

Mit einer Margin können Sie Handelspositionen für den vollen Wert mit einem geringeren Betrag als Einzahlung platzieren. Wenn Sie Ihre Brokerage eröffnen, wird der Betrag, den Sie auf Ihr Handelskonto einzahlen, als Margin für Trades verwendet.
Wenn Sie einen Saldo von 1.000 US-Dollar auf Ihrem Handelskonto hätten und die Hebelung 10:1 wäre, konnten Sie eine Handelsposition im Gegenwert von 10.000 US-Dollar eröffnen.Sie müssen nicht Ihre gesamte Margin in einer Handelstransaltion aufwenden.
Jetzt investieren Sie in Aktien im Wert von 10.000 US-Dollar und der Wert steigt um 10 %, insgesamt also um 1.000 US-Dollar.Ihre Aktienposition ist jetzt 11.000 US-Dollar wert. Wenn Sie Ihre Position schließen, haben Sie einen Gewinn von 1.000 US-Dollar mit einer Margin von nur 1.000 US-Dollar erzielt, eine 100%-ige Rendite. Wenn Sie jedoch den gleichen Handel platzieren würden, die Aktie jedoch um den gleichen Betrag von 10 % fiele, würden Sie 1.000 US-Dollar verlieren, was der gesamten Margin entspricht, die Sie in die Handelsposition investiert haben.